kontakt
 

BFH Kommentierung: Ertrag aus Währungskurssicherungsgeschäft erhöht steuerfreien Veräußerungsgewinn aus Anteilsverkauf

Bei der Bemessung des nach § 8b Abs. 2 Satz 1 KStG steuerfreien Veräußerungsgewinns aus einem in Fremdwährung abgewickelten Anteilsverkauf ist der Ertrag aus einem Devisentermingeschäft, das der Veräußerer vor der Veräußerung zum Zweck der Minimierung des Währungskursrisikos in Bezug auf den Veräußerungserlös abgeschlossen hat, als Bestandteil des Veräußerungspreises i.S. des § 8b Abs. 2 Satz 2 KStG gewinnerhöhend zu berücksichtigen (Abgrenzung zum BFH, Urteil v. 2.4.2008, IX R 73/04, BFH/NV 2008, 1658).

Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

BFH Kommentierung: Übertragung des kommerzialisierten Teils des Namensrechts einer natürlichen Person

Der kommerzialisierbare Teil des Namensrechts einer natürlichen Person stellt ertragsteuerrechtlich ein einlage- und abschreibungsfähiges Wirtschaftsgut dar (Abgrenzung zu den Beschlüssen des Großen Senats des BFH v. 26.10.1987, GrS 2/86, BStBl II 1988, 348, und v. 4.12.2006, GrS 1/05, BStBl II 2007, 508).

Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

BFH Kommentierung: Passivierung von Filmförderdarlehen

Ist ein Filmförderdarlehen nur aus in einem bestimmten Zeitraum erzielten (zukünftigen) Verwertungserlösen zu tilgen, beschränkt sich die Passivierung des Darlehens dem Grunde und der Höhe nach auf den tilgungspflichtigen Anteil der Erlöse.

Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

Grundgesetzänderung: Bundestag verabschiedet Grundsteuerreform

Der Bundestag hat am 18.10.2019 die Gesetze zur Grundsteuerreform verabschiedet. Der Bundesrat wird voraussichtlich am 8.11.2019 über die Reform abstimmen.

Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

BMF: Entwürfe zu den Programmablaufplänen für den Lohnsteuerabzug 2020 veröffentlicht

Die Finanzverwaltung hat die Entwürfe der Programmablaufpläne für den Lohnsteuerabzug 2020 bekannt gemacht.

Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

BZSt: Aktuelle Version der Digitalen LohnSchnittstelle 2020.1

Ab sofort steht die aktuelle Version der Digitalen LohnSchnittstelle (DLS) 2020.1 zum Download zur Verfügung.

Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

Praxis-Tipp: Verlängerung der 4-jährigen Reinvestitionsfrist auf 6 Jahre ohne Bauantrag

Die Reinvestitionsfrist von 4 Jahren verlängert sich nach § 6b Abs. 3 Satz 3 EStG bei neuen Gebäuden auf 6 Jahre, wenn mit ihrer Herstellung vor dem Schluss des 4. auf die Bildung der Rücklage folgenden Wirtschaftsjahrs begonnen worden ist. Es stellt sich die Frage, ob es dazu ausreicht, wenn innerhalb der 4 Jahre lediglich mit der Planung begonnen wurde.

Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

BFH Überblick: Alle am 17.10.2019 veröffentlichten Entscheidungen

Am 17.10.2019 hat der BFH vier Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.

Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

FG Kommentierung: Rettungsassistent hat erste Tätigkeitsstätte in Rettungswache

Das FG Nürnberg entschied, dass ein Rettungsassistent in seiner Rettungswache eine erste Tätigkeitsstätte innehat, sodass er keine Verpflegungsmehraufwendungen für seine Arbeitstage abziehen kann.

Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 
 

Bundesregierung: Zinssatz für Kapitalwertberechnung von Nutzungen und Leistungen

Bei der Bewertung von lebenslänglichen Nutzungen und Leistungen, unverzinslichen Forderungen und Schulden sowie Nutzungen und Leistungen auf bestimmte Dauer geht der Gesetzgeber typisierend von einem Zinssatz von 5,5 Prozent aus. Die Bundesregierung will die Höhe dieses Zinssatzes nicht ändern.

Wir beziehen unsere Meldungen von Haufe.de
 

Home | Unser Anspruch | Steuerberatung | Rechnungswesen | Betriebswirtschaftliche Beratung | Spezialgebiete | Team | Kontakt | Aktuelles | Impressum | Datenschutz | Downloads
Bürozeiten: Mo – Fr: 9 Uhr – 13 Uhr | Mo – Do: 14 Uhr – 17 Uhr
Kontakt: Admiralstraße 113, 28215 Bremen | Telefon: 0421/ 985 087 91 | Telefax: 0421/ 985 087 93 | info@summa-summarum.net